Alljährlich am 2. Juliwochenende findet in Kronenburg der traditionelle Flohmarkt statt.
Dann verwandelt sich der ansonsten verträumte, beschauliche Burgbering in ein Zentrum bunten Treibens.

Seit mehr als 40 Jahren erfreut sich der Flohmarkt im historischen Ortskern rund um die alte Burgruine großer Beliebtheit und lockt tausende Gäste an. Dies ist zum einen auf die einmalige Kulisse der zum Teil über 300 Jahre alten Fachwerkhäuser und zum anderen auf das vielfältige Angebot zurückzuführen.
Dies verleiht dem Markt eine ganz besondere Atmosphäre, die den Besucher in eine andere Zeit zu versetzen scheint.

Durch den gesamten Burgbering reihen sich die Stände in kopfsteingepflasterten, engen Gassen aneinander. Man erlebt Kaufinteressierte, die mit Händlern feilschen; Kinder, die ihr ausgedientes Spielzeug anpreisen und zwischendurch bietet die ortsansässige, sowie auswärtige Gastronomie ihre Speisen und Getränke an. Alles in allem also ein sehr buntes Bild in mitten des malerischen Künstlerdorfes Kronenburg.

Mittlerweile ist die Zahl der Aussteller auf über 100 angestiegen, wobei die Organisatoren bestrebt sind möglichste keine Neuware, sondern ausschließlich Trödel, Antiquitäten, sowie Kunsthandwerk zuzulassen.

Es bietet sich also Gelegenheit, das ein oder andere Schnäpchen zu machen!

Um den steigenden Beesucherzahlen gerecht zu werden, und die damit verbundenen Parkprobleme zu vermeiden, wurde ein Shuttle-Bus-Transfer eingerichtet, der im 10 Minutentakt zwischen Burgbering und Parkplatz pendelt.
Anschließend können auch noch die Freizeitmöglichkeiten rund um den Kronenburger See genutzt werden.


wichtige Info!
Sicherheitsgebühr
1,- Euro.
Bitte anklicken!
Logoentwurf,  Atelier Zalfen